Die Regenerationspfanne
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Webseite zu analysieren. Außerdem werden Informationen zu Ihrer Verwendung dieser Webseite an Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weitergegeben. Diese Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutzerklärung und -hinweise

Mitocare MITOcare

Haben Sie Fragen?
Mo - Do: 8:30 – 17 Uhr
Fr: 8:30 – 15 Uhr
+49 89 248 8163 - 40
Kontaktformular
MITOcare Store

Die Regenerationspfanne

Herzhaft, Vital, Ausgewogen

Entscheidend für den langfristigen Erfolg im Sport und einen konstant fitten Körper ist die Regeneration. Die Regenerationsphasen nach intensiven körperlichen Belastungen wie harten Trainingseinheiten werden oft unterschätzt. Doch eine ausreichende Regeneration spielt nicht nur im Spitzensport eine wichtige Rolle. Bei der optimalen Regeneration ist die Ernährung erfolgsentscheidend. Dabei sollte man auf ein ausgewogenes Verhältnis der Nährstoffe Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße achten.

Zutaten:

  • 150g bio Tofu
  • 1 EL bio Kokosöl
  • 50 g bio Shiitake-Pilze
  • 1 Zehe bio Knoblauch
  • frischer bio Ingwer nach Geschmack
  • 30 g bio Zuckerschoten
  • 100 bio Garnelen
  • 20 ml Weißwein oder Sherry
  • 20 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Sojasoße
  • 20 g bio Frühlingszwiebeln

Zubereitung:

  • Knoblauch und Ingwer gemeinsam in Öl anbraten, Zuckerschoten dazugeben und alles ca. 3 min anbraten
  • Tofu in mundgerechte Würfel schneiden und Garnelen dazugeben und einige Minuten unter gelegentlichem Umrühren anbraten
  • Pilze in Scheiben schneiden und hinzugeben
  • Mit der Brühe und dem Wein ablöschen und köcheln lassen
  • Pilze, Sojasoße und Frühlingszwiebeln dazugeben

Diese proteinreiche Pfanne ist sehr gesund, lässt sich schnell zubereiten und sollte mit einer Portion bio Naturreis kombiniert werden. Damit sind alle Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße optimal abgedeckt.