Mit MITO zur optimalen Leistungsfähigkeit

Der Kern des Erfolges liegt nicht nur in der Kombination aus gesunder Ernährung und einem idealen Trainingsplan. Einem Profisportler steht im Regelfall ein individuelles Sportprogramm durch Verbände und Vereine zur Verfügung. Auch an eine gesunde Ernährung wird seitens der Vereine gedacht. Trotzdem fehlen manchen Sportlern nur kleine Nuancen, um Ihre Topleistungen konstant abrufen zu können.

„Als Spitzensportler bin ich immer daran interessiert, mehr zu leisten, um so meine Mannschaft bestmöglich zu unterstützen. Neben zusätzlichen Trainingseinheiten gilt es auch für mich, meinen Körper permanent mit wichtigen Nähr- und Pflanzenstoffen zur Leistungssteigerung und Regeneration zu unterstützen.”

Was fehlt also? Der ohne Zweifel übermäßig beanspruchte Körper von Profisportler:innen benötigt ein Vielfaches der empfohlenen Nährstoffe. Nicht zu vergessen sind umfassende Gesundheitskontrollen, die den Fitnessstand des Sportlers differenziert betrachten. Gesunde Ernährung und ein idealer Trainingsplan ergänzen wir für eine komplette Betreuung des Sportlers durch regelmäßiges Screening und gezielte Supplementierung.

Um Profisportlern Sicherheit und Qualität zu bieten, sind unsere Sportprodukte auf der Kölner Liste® zu finden. Wir haben einen hohen Anspruch an uns selbst und versuchen daher alle Produkte so natürlich und bioverfügbar wie möglich zu entwickeln.

Moritz Leitner
x
mito

Moritz Geschichte

1996

Seine ersten fußballerischen Schritte machte Moritz im Münchner Vorort Unterföhring.

1996
1998
1998

Schon früh wurde sein Ausnahmetalent erkannt, sodass Moritz bereits mit 6 Jahren zum lokal ansässigen Bundesligaverein TSV 1860 München wechselte. Dort durchlief er alle Jugendmannschaften, bis er 2010 zu den Profis aufstieg.

2010

Bereits in seinem ersten Profi Jahr wurden andere top Clubs durch seine starken Leistungen auf ihn aufmerksam. Er verließ den TSV 1860 München nach 13 Jahren und schloss sich der Mannschaft von Borussia Dortmund an.

2010
2011
2011

Bei Borussia Dortmund feierte Moritz unter Trainer Jürgen Klopp seine bisher größten Erfolge. Gemeinsam konnten sie 2012 die Deutsche Meisterschaft, sowie den DFB Pokal gewinnen.

2017

Nach seiner Zeit in Deutschland spielte er in den folgenden Jahren unter anderem in Italien bei Lazio Rom, sowie in England bei Norwich City.

2017
2022
2022

Aktuell stellt er sein Können in der Schweizer Super League unter Beweis.

1996
1996

Seine ersten fußballerischen Schritte machte Moritz im Münchner Vorort Unterföhring.

1998
1998

Schon früh wurde sein Ausnahmetalent erkannt, sodass Moritz bereits mit 6 Jahren zum lokal ansässigen Bundesligaverein TSV 1860 München wechselte. Dort durchlief er alle Jugendmannschaften, bis er 2010 zu den Profis aufstieg.

2010
2010

Bereits in seinem ersten Profi Jahr wurden andere top Clubs durch seine starken Leistungen auf ihn aufmerksam. Er verließ den TSV 1860 München nach 13 Jahren und schloss sich der Mannschaft von Borussia Dortmund an.

2011
2011

Bei Borussia Dortmund feierte Moritz unter Trainer Jürgen Klopp seine bisher größten Erfolge. Gemeinsam konnten sie 2012 die Deutsche Meisterschaft, sowie den DFB Pokal gewinnen.

2017
2017

Nach seiner Zeit in Deutschland spielte er in den folgenden Jahren unter anderem in Italien bei Lazio Rom, sowie in England bei Norwich City.

2022
2022

Aktuell stellt er sein Können in der Schweizer Super League unter Beweis.

.entries { grid-template-columns: 1fr 52px 1fr; grid-template-rows: auto; max-height: 800px; -ms-overflow-style: none; scrollbar-width: none; } .entries::-webkit-scrollbar { display: none; } .timeline{ grid-column-start: 2; } .timeline::after{ content: ""; position: absolute; background: #373D44; border-radius: 50%; height: 10px; width: 10px; right: calc(50% - 6px); top: 50%; transform: translateY(-50%); } .timeline::before{ content: ""; position: absolute; height: 100%; left: 50%; border-style: solid; border-width: 1px; -moz-border-image:url("//cdn.shopify.com/s/files/1/0589/1810/9373/t/8/assets/Timeline.static.png?v=157160505182477275861635255341") 1 1 repeat; -webkit-border-image:url("//cdn.shopify.com/s/files/1/0589/1810/9373/t/8/assets/Timeline.static.png?v=157160505182477275861635255341") 1 1 repeat; -o-border-image:url("//cdn.shopify.com/s/files/1/0589/1810/9373/t/8/assets/Timeline.static.png?v=157160505182477275861635255341") 1 1 repeat; border-image:url("//cdn.shopify.com/s/files/1/0589/1810/9373/t/8/assets/Timeline.static.png?v=157160505182477275861635255341") 1 1 repeat; } .timeline_year{ display: none; width: 52px; height: 26px; background-color: #373D44; position: absolute; border-radius: 4px; left: 50%; top: 50%; transform: translate(-50%, -50%); z-index: 10; } .timeline:hover .timeline_year{ display: block; } .entries-mobile{ display: none; } @media (max-width: 1023px){ .entries{ display: none; } .entries-mobile{ display: grid; grid-template-columns: 52px 1fr; grid-template-rows: auto; max-height: 714px; -ms-overflow-style: none; scrollbar-width: none; } .entries-mobile::-webkit-scrollbar { display: none; } .entry{ grid-column-start: 2; } .timeline{ grid-column-start: 1; } .timeline::after{ content: ""; position: absolute; background: #373D44; border-radius: 50%; height: 10px; width: 10px; right: calc(50% - 5px); top: 10px; } .timeline:first-child::after{ top: calc(4rem + 10px); } .filler{ display: none; } }